Psst ... Geheimes Müsli-Rezept eines Ultraathleten

Artikel bewerten
(1 Stimme)

Dies hier ist ein Rezept eines Ultraläufers dessen Identität wir erst im nächsten Monat preisgeben können. Haben wir versprochen. Im Dezember hat er einen Etappenlauf über mehrere Tage mit einigen hundert Kilometern anstehen. Wir werden berichten, ganz sicher. Nach einem mehrstündigen Nüchternlauf belohnt er sich regelmäßig mit folgendem Müsli: In einen Shaker (Mixer) kommen 1 reife Banane, 1 Dattel und jeweils 1 gehäuften Teelöffel Moringapulver, Macapulver und Hagebuttenpulver. Moringa sorgt für eine bessere Sauerstoffaufnahme und somit für eine verbesserte Versorung der nach der langen Einheit geschundenen Muskulatur. Eisenreservoir inclusive. Das Hagebuttenpulver sorgt für einen ordentlichen Schub Antioxidantien und verhilft den Gelenken wieder "auf die Beine". Das Macapulver "arbeitet" auf der hormonellen Ebene. Der Stress des Körpers, aber auch der mentale Stress, werden wieder runter gefahren. Und eines ist sicher: ambitioniertes Training bedeutet massiv Stress. Die "Pülverchen" sollten alle in Rohkostqualität sein (sind durchweg alle bei Chiamind Performance).  Diese Mixtur nun ordentlich mit Pflanzenmilch durchmixen und zur Seite stellen.

Nun noch Obst schnippeln. 1 Banane, 2 Birnen, 1 Kiwi und 1 Handvoll an der Sonne getrocknete Goji-Beeren. Hier geht es um Kohlenhydrate, also Zucker in seiner reinsten und energiereichsten Art und nochmals Antioxidantien, die der Körper nach einer intensiven und langen Belastung dringend benötigt. Wenn das "Geschnippel" erledigt ist, bitte in eine Müslischüssel füllen. Dann den Shaker mit den Mix aus Banane, Datteln und Superfoods darüber giessen und umrühren.

Als Topping dann noch 1 Esslöffel trockene Chiasamen drüber streuen und genießen. Die Chiasamen sorgen für ein lang anhaltenes Sättigungsgefühl, wirken entzündungshemmend durch die Omega 3 Fettsäuren und halten den Insulinspiegel konstant. Zudem sorgen die kleinen Körner für eine extra Portion dringend benötigter Proteine.  Das Ganze ist vegan, glutenfrei und (je nach Milch) auch noch roh.

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit Stern * zu füllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.